Neueste Beiträge

Die USA sind berühmt für die großen Wüsten und die urzeitlichen Canyons mit ihren bizarren Felsformationen. Die interessantesten Canyons und Wüsten befinden sich im Westen der USA, in den Bundesstaaten Kalifornien, Nevada, Utah und Arizona. Der Yosemite National Park ist ein Erlebnis der besonderen Art wegen seiner geysirähnlichen heißen Fontainen. In der Mojave-Wüste liegt das berühmte Death Valley. Hier, in dieser Wüstenlandschaft kann man sich an Aussichtspunkten, die Namen wie Dante’s View oder Devil’s Golf Course tragen, den unwirklichen Strukturen dieses Tals annähern. Der in Utah gelegene Zion Nationalpark bietet wunderbare Aussichtspunkte und ist wegen Sehenswürdigkeiten wie dem Angel’s Landing, den Emerald Pools oder dem Weeping Rock eine Reise wert. Eine weitere Sehenswürdigkeit in Utah ist der Bryce Canyon. Hier hat die Natur keine Tiefebene, sondern ein weites Rund erschaffen, das eher an ein Amphitheater erinnert. Der Lake Powell ist ein Stausee an der Ostseite des Grand Canyon, der durch die Überflutung des Glen Canyon entstanden ist. Das Monument Valley schließt sich an. Das Valley liegt mitten im Reservat der Navajo-Indianer und besticht durch seine Tafelberge und bizarre Felsformen. Selbstverständlich darf bei einer Busreise in diese interessante Region der USA der Grand Canyon nicht fehlen.

Seit jeher hat er das Interesse auf sich gezogen und zählt zu den großartigsten Naturwundern der Welt. Seit 2007 kann man den Grand Canyon nicht nur überfliegen: auf dem Gran Canyon Skywalk „schwebt man“ über 1000 m über dem Abgrund und kann die atemberaubende Tiefe dieses Canyons durch gläserne Bodenplatten erleben. Auf dem Weg zurück zur Westküste fährt man auf dieser Route meist durch die atemberaubende Landschaft Colorados und der Rocky Mountains.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Thema
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de