Neueste Beiträge

Kretas Hauptstadt Heraklion liegt direkt an der Ägäis. Nach einem Bummel durch die wundervolle Altstadt kann man sich im Ikonenmuseum oder im Archäologischen Museum über die Geschichte der Stadt informieren. Von hieraus erreicht man bei der Busreise die antike Stätte Knossos. Die Stadt ist zum Teil rekonstruiert worden, sodass man den Palast, herrliche Wandmalereien und die Reste des Tempels besichtigen kann.

Im Arkadi Kloster, das im 5. Jh. erbaut wurde, befindet man sich in einem der wichtigsten Denkmäler Kretas. Sehenswert in der Klosteranlage sind die Lithografien, die Klosterkirche und das alte Pulvermagazin. Die Stadt Chania ist eine der ältesten Orte Europas. Der venezianische Hafen, die vielen Kirchen und die Agora machen Chania äußerst interessant und aus diesem Grund ist dies auch ein Teil der Busreise. Hier am Hafen werden sie mit Sicherheit prachtvolle Motorboote sehen können. Vielleicht ankert gerade ein Motorboot im Hafen, welches einer „Berühmtheit“ gehört.

Die Samaria-Schlucht mit den „Eisernen Pforten“ als schmalstem Durchgang ist ein außergewöhnlicher Nationalpark. An den Hängen wächst der kretische Ahorn und einzig hier findet man noch die kretische Ziege Kri-Kri vor. Der Küstenort Chora Sfakion ist wundervoller Ausgangspunkt für Ausflüge in die Imbros-Schlucht und die Aradena-Schlucht. Das Kloster Preveli ist an einer Anhöhe errichtet, was die Anlage in zwei Bereiche teilt. Der untere Bereich liegt heute verlassen dar, man kann hier durch die wunderschönen Gassen spazieren; der obere Teil, das eigentliche Kloster, wird noch von einigen Mönchen bewohnt. Mythologisch ist Matala ein außergewöhnlicher Ort.

Hier soll Zeus mit Europa an Land gegangen sein. Außergewöhnlich sind heute noch die begehbaren Wohn- und Grabhöhlen an der Steilwand in Matala, die zur Hippiezeit unter anderem von Bob Dylan bewohnt wurden. Für viele Teilenehmer der Busreise wird dies bestimmt sehr interessant sein. In Gortis befindet sich die älteste Gesetzestafel Europas. Er kann im Odeion besichtigt werden. Des Weiteren finden sich hier antike Zeugnisse wie der Apollontempel und die Titus-Basilika aus dem 6. Jh. Der Ort Phaestos wurde in der Bronzezeit gegründet. Die Ruinen des einstigen Palastes beherbergen heute noch zahlreiche Räume, einen Treppenaufgang und ein Theater. In der Nähe liegt der antike Hafen Komo, dessen Ruinen sehr interessant sind. Über die Mesara-Ebene mit ihren zahllosen Olivenhainen geht die Busreise zurück nach Heraklion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Thema
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de