Neueste Beiträge

Nepal, der Binnenstaat in Südasien, fasziniert durch ethnische und kulturelle Vielfalt, das Himalaya Gebirge und den Hinduismus, dem 80 Prozent der Bevölkerung angehören.  Besonders die einzigartige Bergwelt und außergewöhnliche Natur macht Nepal zu einem besonderen Urlaubsland. Vor allem die Hauptstadt Kathmandu ist einen Besuch wert, denn kaum einer wird sich der Faszination und Lebendigkeit der nepalesischen Metropole entziehe können.

Kathmandu: Touristenmekka und Tradition

Für die meisten Nepal-Touristen ist Kathmandu, die Hauptstadt Nepals, der erste Anlaufpunkt. Hier befindet sich auch internationale Flughafen Nepals und mit Thamel der beliebteste Touristenbezirk der Stadt. Kamen in den 60er- und 70-er Jahren vor allem Touristen der Hippie-Bewegung und westliche Aussteiger nach Kathmandu, sind es heutzutage meistens  kulturell interessierte Touristen und Trekking-Fans. In Thamel finden besonders Touristen, die einen geringen Budgets haben, eine passende Unterkunft. Darüber hinaus sind die Straßen gesäumt von kleinen Läden, die wirklich alles verkaufen und Marktschreiern, die lauthals ihre Ware anbieten. Einige der besten Restaurants der Stadt befinden sich ebenfalls in Thamel. Darüber hinaus ist das Touristen-Zentrum das Basis-Camp für die meistern Bergsteiger. Buchläden bieten Bergsteigerliteratur, eine große Auswahl an Karten und sogar Schlafsäcke oder Steigeisen zum Kauf an. Es ist aber vor allem die Geschäftigkeit und das bunte Treibe auf den Straßen, die Thamel so interessant macht. In Kathmandu finden Touristen darüber hinaus einige der bekanntesten Tempel Nepals. Pashupatinath ist zum Beispiel der wichtigste Hindu-Tempel des Landes und im Westen Katmandus kann der Affentempel, der Swayambhunath, bestaunt werden. Vor allem aber der Durbar Square, der Hauptplatz der Stadt, an dem früher die Könige Nepals wohnten, ist einen Besuch wert.

Himalaja und Yoga

Nepal ist für alle, die etwas Abstand vom Alltag brauchen und einen sogenannten „Aktivurlaub“ machen wollen, interessant.  In subtropischer Vegetation und vor dem atemberaubenden Himalaja-Panorama befinden sich in ganz Nepal verschiedene Resorts, die sich vor allem auf Ayurveda-Behandlungen und Yoga spezialisiert haben.  Einige Reiseveranstalter, wie reise.de, haben Resorts im Angebot, die ein spezielles Paket an Wellness und Yoga anbieten. Meistens wird in diesem Zusammenhang auch nur Essen aus biologischem Anbau für die Touristen zubereitet.


Neben Ayurveda und Wellness, reisen viele Touristen aufgrund des Trekkings nach Nepal. Auf den Hauptrouten des Himalajas werden geführte Trekkingtouren angeboten. Mit der richtigen Ausstattung um den passenden Knowhow können Sie jedoch auch selber auf Hütten-Trekkingtouren gehen oder eine Trekkingtour mit Zelt in den eher abgelegenen Regionen des Landes machen.

Sicherheit in Nepal

Seit einigen Jahren hat Nepal, trotz der für Urlauber traumhaften Angebote, mit einem Einbruch im Tourismus zu kämpfen. Das liegt vor allem daran, dass die maoistischen Rebellen des Landes  2011 den Waffenstillstand mit der Regierung kündigten und Nepal immer wieder aufgrund von Gewaltausschreitungen  in den Schlagzeilen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Thema
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de