Neueste Beiträge

In Christchurch beginnt die Erkundung des südlichen Neuseelands. Den Namen hat die Stadt wegen der Christchurch Cathedral erhalten, neben der mit dem Millenium Cone ein sehr interessantes Monument steht. Außerdem ist das Arts Centre im Universitätsviertel sehr sehenswert. In Timaru besteht die Möglichkeit, die DB Mainland Brauerei zu besichtigen. Außerdem befinden sich in der Stadt einige wunderschöne Parks und Plätze, zum Beispiel der Trevor Griffith Rose Garden.

Am Hafen der Stadt Oamaru lebt eine Gruppe Zwergpinguine, denen man unbedingt einen Besuch abstatten sollte und südlich der Stadt kann man Gelbaugenpinguine sehen. Bei einem Bummel kann man die wunderschönen Kalksteinhäuser des historischen Stadtkerns entdecken. Dunedin hat eindeutig schottische Wurzeln, nicht nur der Name mutet gälisch an, sondern es werden auch schottische Bräuche, Traditionen und Tänze gepflegt. Allerdings ist die Stadt auch von Völkern geprägt, die während des Goldrausches Mitte des 19. Jh. hierher kamen. Invercargill ist die südlichste Stadt Neuseelands.

Auch hier sind die meisten Einwohner schottischen Ursprungs, was man unschwer an der Mentalität und vor allem den Straßennamen ablesen kann. Wahrzeichen der Stadt ist der Water Tower aus rotem Backstein, doch gibt es in der schönen Stadt viele historische Gebäude, wie The Crescent, zu entdecken. Queenstown ist eine ehemalige Goldgräberstadt und wird zu Recht als „Adrinalin-Capital of the world“ bezeichnet. Für eine gemütlichere Übersicht über die Stadt kann man mit einer Seilbahn zum Bob’s Peak hinauffahren.

Der Fjord Milford Sound, mitten im Fiordland-Nationalpark, entstand durch Gletscherschmelze und gehört zum Weltkulturerbe. Hier ist es möglich, die seltenen schwarzen Korallen zu sehen. Der Franz-Josef-Glacier ist ein Naturwunder. Vor ca. 150.000 Jahren wuchs er derart an, dass er die umliegenden Berge mit einschloss. Zurzeit wächst der Gletscher wieder um etliche Meter pro Jahr an, so dass man hier die Veränderbarkeit der Erde hautnah erlebt. Die Lagunen am Gillespies Beach mit ihren Kieselstränden und den Bächen und Wasserfällen, sind vom tropischen Regenwald umgeben. Von hier aus geht es zurück nach Queenstown.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Thema
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de