Neueste Beiträge

Übersetzt heißt Cala d Or Goldstrand, und das zu recht, die Bucht hat durchaus ihre Reize. Das Problem ist mehr, dass der eigentlich namensgebende Cala d Or eher ein Mini Strand ist. Zumindest reicht der Platz im entferntesten nicht aus, um die ganzen Touristenströme aufzunehmen. So werden viele Reisende per Bus alljährlich zu den nahe gelegenen Stränden befördert, um zu überfüllten Küstenabschnitten Einhalt zu gebieten. Trotzdem ist der Andrang an vielen Sandstränden in der sommerlichen Hochsaison einfach zu groß, sofern man sich nach etwas Platz und Privatsphäre sehnt.

Aktivitäten rund um Cala d Or

Mit kaum mehr als 3000 Einwohner ist der Ort selber relativ klein. An jeglichen Freizeitaktivitäten mangelt es aber gewiss nicht. Diskotheken und Clubs locken zum nächtlichen Tanzvergnügen ein, tagsüber kann der Urlauber in gemütlichen Cafés entspannen. Selbstverständlich werden auch sämtliche Land- wie Wassersportarten angeboten, für noch mehr Abwechslung sorgen die regelmäßig organisierten Schiffstouren. Und ein Stück weiter, an der Cala Llonga sind elitäre Yachten zu bewundern.
Fazit: Insgesamt gibt es rund um Cala d Or manch schöne Ecken, wie etwa die Natur geschützte Cala Mondrago Bucht. Im Vergleich zu anderen Spanien beziehungsweise Mallorca Zielen hält sich die Hotelbebauung in Grenzen, sofern wir das Gebiet weitläufiger betrachten. Außerdem stören sich das Gros der Reisegäste nicht am Trubel, ganz im Gegenteil, schließlich werden Cala d Or Reisen zum Vergnügen gebucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Thema
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de