Neueste Beiträge

Guatemala ist wohl jedem ein Begriff. Doch wo liegt dieses Land? Und was hat Guatemala uns zu bieten?
Guatemala liegt in Mittelamerika, südlich von Mexiko. Weitere Nachbarländer sind El Salvador, Belize und Honduras. Das Land ist in 22 Verwaltungsbezirke, die so genannten Departamentos, aufgegliedert. Das Land bietet als Reiseziel eine wunderbare Kombination aus Entspannung und Erkundung. Überreste alter Mayakulturen erzählen aus vergangenen Zeiten und sind als kulturelle Highlights Guatemalas zu bezeichnen.

Die Hauptstadt Guatemala-Stadt

Vor mehr als 2000 Jahren besiedelten Mayas die Stadt. Aus dieser Zeit zeugen noch die Ruinen der Siedlung Kaminaljuyú, auch die „Hügel des Todes“ genannt. In einer Parkanlage im Stadtzentrum gelegen, können diese Überreste aus der Zeit um 800 v. Chr. besichtigt werden.

Der „Torre del Reformador“, ein Stahlfachwerkturm mit einer Höhe von 75 Metern, wurde 1935 zu Ehren des Präsidenten damals erbaut. Unschwer ist zu erkennen, dass dieser Stahlturm ein Nachbau des Eiffelturms darstellt.

Sacatepéquez als das kleinste der Departamentos Guatemalas, hat jedoch in Punkto Sehenswürdigkeiten Schönes zu bieten.

Die Kolonialstadt Antigua Guatemala

Hierbei handelt es sich um eine antike Kleinstadt, die im Jahre 1979 zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Das Kolonialstadtbild mit dem Regierungssitz der Generalkapitäne und der wunderschönen Kathedrale ist ein Ausflugsziel, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Vom kleinsten Departamentos geht es nun zum größten. El Peten mit der Hauptstadt Flores und dem gleichnamigen Flughafen ist ebenfalls ein schönes Ausflugsziel. Im Nationalpark Tikal können Maya-Ruinen und viele weitere Naturschönheiten besichtigt werden. Dazu zählen die Zwillingspyramiden und die Tempel. Der „Tempel des großen Jaguars“ mit einer Höhe von 47 Metern, ist wohl der bekannteste Tempel. Teilweise können die Tempel bestiegen werden und von oben kann man den Blick über den Regenwald schweifen lassen, ein herrliches Panorama, das man so schnell nicht vergessen wird.
Wie die antike Stadt wurde auch der Nationalpark 1979 zum Weltkulturerbe ernannt.

Die Höhlen bei San Juan Chamelco

Diese Höhlen zählen zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Guatemalas. Das Departamento Alta Verapaz zeigt eindrucksvoll, was Mutter Natur alles geschaffen hat. Das Schwimmbad Balneario Las Islas entstand auf natürliche Weise durch einen Fluss und das Höhlensystem „Grutas de Lanquin“ mit dem unterirdischen Fluss und der natürlichen Kalksteinbrücke von Semuc Champey sind berühmte Ausflugsziele, die eine Reise wert sind.

Die Sehenswürdigkeiten in Huehuetenango

Als Zeugnisse aus der Maya-Zeit ist die Festung Zaculeu mit dem Museum zu nennen. In dem Departamento steht ein eindrucksvoller Klosterkomplex, der zwischen 1530 und 1564 von den Dominikanern erbaut wurde. Die Nuestra Senora de Candelaria, die heutige Wallfahrtskirche, ist heute – wie auch früher – ein beliebtes Ziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Thema
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de