Neueste Beiträge

Nicht erst seit dem Kinofilm Piraten der Karibik sind die Karibischen Inseln fest mit den Geschichten der berühmtesten Piraten der Geschichte verbunden. Jetzt wurde das Piratenschiff von Captain Kidd in der Dominikanischen Republik vor der Insel Isla Catalina entdeckt.
Seit Jahrhunderten haben Abenteurer und Schatzsucher nach dem Schatz des Captain Kidd gesucht. Um die Schätze,die Kaptain Kidd und seine Crew erbeuteten gibt es einige alte Legenden.

Das Geheimniss, wo das Schiff de Captain Kidd abgeblieben ist, haben amerikanische Archeologen jetzt wohl gelüftet. Etwa 25 Meter vor der Isla Catalina, die im Süden der Dominikanischen Republik liegt, fanden Charles Beeker von der Indiana University und der Anthropologe Geoffrey Conrad in etwa 3 Meter Tiefe Kanonen und Anker. Sie halten diese für die Überreste der Quedagh Merchant, das Schiff, das Captain Kidd und seine Crew 1689 erbeuteten. Die Quedagh Merchant war damals angeblich mit Gold, Seide und anderen Schätzen beladen.

Historiker glauben, dass die Crew von Captain Kidd das Schiff komplett plünderte und versenkte, als Captain Kidd in New York versuchte, seinen Namen reinzuwaschen. Captain Kidd war ursprünglich als Piraten-Jäger in der Karibik unterwegs. Die Quedagh Merchant segelte unter armenischer Flagge mir französischen Passierscheinen und hätte somit legal aufgebracht werden können. Der Captain war aber angeblich Engländer. Historiker glauben, dass Captain Kidd unter dem Druck seiner Crew anfing auf eigene Rechnung Schiffe ohne Ansehen der Nationalität anzugreifen.

Einige Historiker glauben, dass der “berühmte Pirat” Captain Kidd niemals zum echten Piraten wurde. Captain Kidd liess seine Crew und die Quedagh Merchant in der Karibik zurück und fuhr nach New York um seine Ehre zu verteidigen und seine Unschuld zu beteuern. Man glaubte ihm nicht und Captain wurde als Pirat verurteilt, in Eisen gelegt und nach London geschickt. Dort wurde er 1701 aufgehängt, wobei angeblich zweimal das Seil riss, bis Captain Kidd starb. Seine Leiche wurde geteert zur Warnung und Abschreckung anderer Piraten 2 Jahre lang in einem Käfig über der Themse aufgehängt.
(Quelle: Spiegel Online)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Thema
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de