Neueste Beiträge

Nordfriesland ist zu jeder Jahreszeit und für jedes Alter eine Reise wert. Durch eine turbulente Geschichte sind die Küste und das Hinterland stark geprägt. Heftige Sturmfluten und Landgewinnung durch Menschenhand haben Spuren hinterlassen, die eindrucksvoll und gleichsam sehenswert sind. Die Bewohner sind ein sehr stolzes, aber auch überaus freundliches Völkchen. Mit ihrer teils recht direkten Art werden sich Urlauber aber schnell anfreunden können, da aus ihr pure Lebensfreude dringt. Als nördlichster Landkreis Deutschlands gehören neben dem Festland die Inseln Sylt, Amrum, Föhr, Pellworm, Nordstrand, die Halinsel Eiderstedt sowie die zehn Halligen zu Nordfriesland.

Sehenswertes

Bei einer Reise nach Nordfriesland kommt niemand am Wattenmeer vorbei. Seit dem Jahr 2009 gehört dieser einzigartige Lebens- und Naturraum zum UNESCO Weltnaturerbe. Eine Wattwanderung sollte unbedingt auf jedem Reiseplan stehen. In ganz Europa sind nicht so viele verschiedene Vogelarten wie im und am Wattenmeer Nordfrieslands beheimatet. ´Die Wunderwelt des Nationalparkes kann zu Fuß oder per Kutschfahrt erkundet werden.

Nicht nur für Kinder ist eine Fahrt mit der Draisinen-Bahn ab Leck ein Erlebnis der Extraklasse. Sogar auf den eigenen Fahrrädern ist die Fahrt möglich. Entlang der üppigen Landschaft ist das ein oder andere Bemerkenswerte zu bestaunen.

Wer die Möglichkeit hat, sollte am 21. Februar nach Nordfriesland reisen. An diesem Tag wird alljährlich mit mehr als 60 Großfeuern an der Küste und auf den Inseln der Winter vertrieben. Fackelmärsche und heißer Punsch verbreiten eine Atmosphäre, die unbeschreiblich ist. Dazu wird in der Regel traditionell Grünkohl mit Süßkartoffeln gegessen. Besonders beeindruckend ist das Event vom Wasser aus. Zahlreiche Schiffe ermöglichen einen traumhaften Blick auf die Großfeuer. Die Küsten- und Inselgebiete tauchen in ein Meer aus Feuer und Festlichkeit.

Einige der zahlreichen Sehenswürdigkeiten Nordfrieslands:

–         Emil-Nolde-Museum in Seebüll

–         Theodor-Storm-Haus in Husum

–         Erlebnisbad in Leck

–         Hindenburgdamm

–         Carl-Haeberlin-Friesenmuseum in Wyk

–         Sylt-Aquarium

–         Tierpark Tinnum

–         Die über 800 Jahre alte kleine Kirche St. Severin in Keitum

Urlaub in Nordfriesland

Frische Luft und ein weiter klarer Blick bis zum Horizont, beschreibt Nordfriesland am besten. Ob Aktivurlaub, Kurzreise oder Shoppingtrip die Möglichkeiten sind groß. Die Städte des Landes sind historische Höhepunkte gepaart mit modernen Aspekten der neuen Zeit.

Für Radfahrer sind unzählige Fahrradwege entstanden, die die Weite des Landes einfangen. Ein Ausflug hoch zu Ross durchs Hinterland oder direkt durchs Wattenmeer ist eine unvergessliche Art Nordfriesland zu erleben. Aber auch Golfen, Angeln, Baden, Inline-Skaten, Nordic Walking und vieles mehr ist möglich.

Viele Unterkünfte bringen Gästen das Leben und die urige Lebensweise in Nordfriesland näher. Dabei darf kulinarischer Genuss nicht fehlen. Restaurants mit regionalen Speisen und traditionellen Zubereitungen verzaubern Geist und Seele. Frischer Fisch und regionale Fleischangebote machen einen Aufenthalt in Nordfriesland auch für den Gaumen zu einem Erlebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Thema
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de