Neueste Beiträge

Auch als Nicht-Fußball-Fan kommt man an der WM momentan nicht vorbei. Schaltet man den Fernseher ein, läuft nur eins: Fußball. Schlägt man die Zeitung auf: Fußball. Was ist das Thema im Büro? Ja, genau – Fußball. Ein Gutes hat die ganze Sache aber doch, man bekommt immer wieder schöne Bilder von Brasilien zu sehen, die Lust machen, einmal selbst hinzureisen. Wir verraten Ihnen Tipps zum Sightseeing und brasilianischen Leckereien in der schönsten Stadt Brasiliens – Rio de Janeiro!

Must-Sees

  • Copacabana: Am weltberühmten Strand von Rio gilt es zu sehen und gesehen zu werden. Wer Glück hat, ergattert noch einen Platz und kann mit den anderen Urlaubern oder Einheimischen in der Sonne baden und synchron einmal wenden.
  • Corcovado (Christusstatue): In 748 Metern thront die Christusstatue über der Stadt und breitet ihre Arme aus, als ob sie sie schützend über Rio hält. Fußfaule brauchen keine Angst zu haben, es gibt eine Zahnradbahn.
  • Pão de Açúcar (Zuckerhut): Der Zuckerhut ist dagegen nur 396 Meter hoch, der Ausblick jedoch ist grandios. Auch hier gibt es eine Seilbahn, die einen bequem nach oben befördert.
  • Santa Teresa: Der malerische Stadtteil liegt auf einem Hügel und ist besonders bei Künstlern beliebt. Man fährt am besten mit der klapprigen Straßenbahn, die der aus Lissabon ähnelt, durch die engen, kurvigen Straßen, steigt irgendwo aus und lässt sich von der Menge treiben.

Ansonsten fragen Sie einfach einen Carioca (Einwohner Rios), was Sie sich nicht entgehen lassen dürfen. Die herzlichen Brasilianer helfen immer gerne. Wer wissen will, was er vor der Rio-Reise einpacken muss, guckt sich am besten diesen Artikel zu Brasiliens Klima an.

Kulinarik

Brasilien ist vor allem eins: scharf, bunt und vielfältig! Hier ein Überblick über die Gerichte, die unbedingt ihren Gaumen berühren müssen:

  • Acarajé (Teigbällchen aus zerstoßenen Bohnen, Nüssen und Krabben, die in Dendê-Öl frittiert werden)
  • Caipirinha (Zuckerrohrschnaps mit Limetten, Zucker und zerstoßenem Eis)
  • Caruru (Okraschoten mit getrockneten Krabben und Cashewnüssen)
  • Maniçoba (Eintopf mit Maniokblättern und Fleisch)
  • Moqueca (Fischeintopf mit Tomaten, Zwiebeln, Weißkohl, Kartoffeln, Möhren, Eiern und Kokosmilch)
  • Vatapá (Creme aus zerstoßenen Erd- und Cashewnüssen und getrockneten Krabben)

Wenn Sie eine Reise nach Brasilien buchen möchten, finden Sie im Internet viele Angebote.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Thema
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de