Neueste Beiträge

Welche Bilder erscheinen in Ihrem Kopf, wenn Sie an die Schweiz denken? An Toblerone? An Käsefondue? Oder gar an Schweizer Taschenmesser? Seltsamerweise bringen die wenigsten Menschen die Schweiz mit Urlaub in Verbindung – dabei ist das Land perfekt für einen idyllischen und dennoch abwechslungsreichen Urlaub mit der ganzen Familie. Familiengerechte Ferienwohnungen und Hotels, wundervolle Landschaften mit Bergpanorama und ein ebenso buntes wie vielfältiges Unterhaltungsangebot warten auf die Besucher der Schweiz.

Ferienwohnungen in der Schweiz

In der Schweiz finden Sie natürlich die gesamte Bandbreite an Unterkunftsmöglichkeiten – vom 5-Sterne-Luxushotel bis hin zum einfachen Fremdenzimmer. Familien mit Kindern entscheiden sich überdurchschnittlich oft für eine Ferienwohnung. Eine Ferienwohnung bietet Ihnen Flexibilität auf der ganzen Linie, denn Sie können kommen und gehen, wann Sie wollen, und auch den Abend gemütlich zu zweit ausklingen lassen, wenn die Kinder bereits im Bett sind. Ob nun in Graubünden, im Berner Oberland oder im Tessin, jeder schweizerische Kanton hat seine schönen Seiten und bietet eine breite Auswahl an Ferienwohnungen.

Tosende Wasserfälle

Die Schweiz ist das Land der gigantischen Wasserfälle. Zahlreiche Wasserfälle wurden hier zu Touristenattraktionen auserkoren und sind einen Besuch allemal wert. Den größten Wasserfall Europas, den Rheinfall, finden Sie in der Nähe von Schaffhausen. Ihre Kinder werden die kurze Schifffahrt mit Sicherheit genießen, die ebenso direkt zum Wasserfall wie zu verschiedenen Schlössern führt.

Bekannt sind auch die Trümmelbachfälle, ein Tal mit sagenhaften 72 Wasserfällen, der Staubbachfall und der Reichenbachfall. Teilweise können Sie die Wasserfälle auch auf gut ausgebauten Wanderwege erklimmen und von der Spitze aus zusehen, wie das Wasser tosend in die Tiefe stürzt, und dabei die kühle Gischt im Gesicht spüren.

Auf Heidis Spuren wandeln

Alle Kinder lieben die Geschichten von dem kleinen Mädchen Heidi, die bereits im 19. Jahrhundert durch die Dichterin Johanna Spyri geschaffen wurden. Im schweizerischen Maienfeld können Sie sich mit Ihren Kleinen auf den Weg machen, um Heidis Heimat hautnah zu erleben. In dem Dorf, das ursprünglich als Inspiration für die Geschichten diente, wandern Sie gemeinsam auf dem Heidi-Weg und erreichen so recht schnell das Heidihaus und die Heidialp, wo Sie nicht nur in Erinnerungen und Geschichten schwelgen können, sondern auch das eine oder andere Souvenir mit nach Hause bringen werden.

Familienexkursionen im schweizerischen Nationalpark

Der schweizerische Nationalpark feiert im nächsten Jahr bereits sein 100-jähriges Bestehen. Hier können Sie mit Ihren Kindern aktiv sein – stolze 80 Kilometer Wanderwege warten darauf erkundet zu werden, darunter auch zahlreiche Naturlehrpfade, die für Kinder besonders interessant sind. Das Hauptaugenmerk liegt im Nationalpark aber natürlich auf dem Schutz der Tiere und Natur. Wer hier genau hinsieht, sieht nicht nur die kleinen Murmeltiere in ihrer natürlichen Umgebung, sondern viele weitere Tiere, die es hauptsächlich in den Alpen zu bestaunen gibt wie die vom Aussterben bedrohten Steinböcke, Schneehasen oder Gämsen.

Der Nationalpark umfasst außerdem ein Besucherzentrum, in dem Sie sich über Naturschutzorganisationen informieren oder wechselnde Ausstellungen genießen können. Auch Kinder und Jugendliche kommen hier auf ihre Kosten, denn sie können die Umwelt und die Tierwelt der Alpen spielerisch kennenlernen.

Wenn Sie den Nationalpark mögen, könnte Ihrer Familie auch ein Besuch im Freilichtmuseum Ballenberg gefallen, wo Sie rund 100 Wohn- und Wirtschaftsbauten im typisch schweizerischen Baustil bestaunen können. Bauernhäuser, Backhäuschen, Ställe und Scheunen – hier können Sie das Leben auf dem Land hautnah erleben. Sogar Handwerkerkurse werden hier angeboten, in denen Touristen lernen können, wie man hobelt, webt oder schmiedet.

Ausflugstipps für die ganze Familie

Neben den Schweizer Wahrzeichen bietet das Land eine Vielzahl toller Ausflugsziele, die Sie mit Ihren Kindern ansteuern können. Dazu gehören beispielsweise:

  • Emmentaler AOC Schaukäserei: Zeigen Sie Ihren Kindern im „Schaukäserei-Dörfli“, wie echter Schweizer Emmentaler hergestellt wird. Im Rahmen einer Führung können Sie sogar selbst eigenen Käse herstellen.
  • Papilliorama und Nocturama: In dem tropischen Garten Papilliorama leben über 1.000 tropische Schmetterlinge und sogar einige Kolibris schwirren darin umher. Im Nocturama beobachten Sie Tiere, die Sie in freier Wildbahn nicht leicht zu sehen bekommen: Nachtaktive Tiere wie Faultiere und Nachtaffen, aber auch gigantische Anakondas und sogar Fledermäuse leben in dem abgedunkelten Raum.
  • Burgerbad Therme: Thermalbäder mit Temperaturen zwischen 28 und 43°C, zehn Bäder, Massagedüsen, Whirlpools eine Natursteingrotte und vieles mehr bietet das Thermalbad. Auch auf Wellnessanwendungen müssen Sie dank des vielseitigen Spa-Bereichs nicht verzichten.
  • Märchenweg Val Bever: In sechs Stationen, die Sie in etwa einer Stunde Marschzeit erreichen, werden einheimische Märchen mithilfe von spannenden Skulpturen erzählt, die es sogar in einem illustrierten Buch als Andenken gibt.
  • Zwergenweg: Auf dem Zwergenweg wandern Sie rund um den See Grenon und verfolgen die Geschichte der einheimischen Zwerge, die einer Sage zufolge einst am See gelebt haben, auf 15 spannenden Tafeln.
  • Mike Horn Family Trail: Der Abenteurer Mike Horn hat beim Château-d’Oex eine spannende Schatzsuche für die ganze Familie geschaffen. In einer Ausstellung finden Sie außerdem alles Wissenswerte rund um die Expeditionen von Mike Horn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Thema
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de