Neueste Beiträge

Meganisi gehört zur Inselgruppe der ionischen Inseln und ist die Nachbarinsel von Lefkas und bedeutet übersetzt die große Insel, obwohl diese nur eine Fläche von 20 km² hat. Die Insel kann nur per Schiff erreicht werden und lebt neben dem aufstrebenden Tourismus vorwiegend von der Olivenwirtschaft. Die Form der Insel ähnelt einem C und ist nur 800 m von Lefkas entfernt. Die Hauptstadt Meganisis ist Katomeri und hat gerade mal 700 Einwohner. Auf der gesamten Insel leben durchschnittlich 2000 Einwohner, was natürlich wegen der Saisonzeiten Schwankungen unterworfen ist. Außerdem gibt es noch die beiden Hafenorte Varthi und Spartochori von denen regelmäßiger Schiffverkehr zur größeren Nachbarinsel Lefkas besteht.

Die wunderschöne Insel hat sich ihre Ursprünglichkeit bewahrt und ist daher neben den Segelfans auch für Naturfreunde ein wahrhaftes Paradies. Hier kann der Urlauber noch das traditionelle Griechenland und die Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Einwohner pur erleben. Für begeisterte Aktivsporturlauber stehen Mountainbikes und Seekajaks neben dem Hauptsport Segeln zur Auswahl. Wer keinen Massentourismus mit überfüllten Stränden und ausgebuchten Hotels sucht und sich stattdessen in ruhiger Umgebung und beeindruckender Landschaft einfach erholen möchte, trifft mit Meganisi eine gute Wahl. Sicherlich ein wunderschönes Erlebnis ist es, diese unberührte Natur mit dem Fahrrad oder Mountainbike zu erkunden und dabei Griechenland in typischem Flair und mit der zuvorkommenden Herzlichkeit der Inselbewohner zu erkunden.

Durch die hervorragenden Windverhältnisse eignet sich die naturbelassene Insel zudem bestens für begeisterte Segler. Auf Meganisi findet man sogar eine deutsche Segelschule für freies Segeln auf Jollen und Katamaranen. Ebenso werden Segeltörns und Yachtcharter im ionischen Meer angeboten. Meganisi ist auf jeden Fall ein ideales Reiseziel für alle, die sich dem Segeln als Sport verschrieben haben. Auf dieser Insel lassen sich Sport und Natur auf einzigartige Weise verbinden.

Das angenehme Klima zwischen Mai und Oktober begünstigt eine üppige Vegetation und durch die Olivenhaine und Kiefernwälder erscheint die Insel auch in den heißen Sommermonaten in wunderbar sattem Grün. Ganz im Gegensatz zu den eher kargen und felsigen Kykladeninseln. Wer die Ruhe und Gelassenheit der typisch griechischen Mentalität pur erleben möchte ist in Meganisi, wo die Einwohner darauf bedacht sind, die Ursprünglichkeit zu bewahren, sicherlich an der richtigen Adresse. Da der Massentourismus auf dieser kleinen Insel noch keinen Einzug gehalten hat, ist die Insel natürlich auch wunderbar für Wanderungen durch die unberührte und naturbelassene Landschaft geeignet.
Griechisches Flair, wundervolles Meer und Natur pur – das ist Meganisi..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Thema
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de