Neueste Beiträge

Die Insel Lefkada, die auch Lefkas genannt wird, bietet mit ihrer reizvollen Landschaft, üppiger Vegetation und wunderschönen Stränden ein ideales Urlaubsziel für Badeurlauber. Der Name bedeutet übersetzt aus dem altgriechischen die Farbe Weiß, was auf die Steilklippen und die Berglandschaft bezogen ist. Die Strände sind größtenteils Kiesstrände und trotz vieler Traumstrände, romantischer Bergdörfer und gemütlicher Tavernen hat der Massentourismus auf der Insel im ionischen Meer noch keinen Einzug gehalten. Die Insel ist durch eine Brücke mit dem Festland verbunden und gehört zu den ionischen Inseln. Steilküste im Westen und flache Küsten im Osten sind ebenso charakteristisch für Lefkada wie ursprüngliche Bergdörfer und grüne Landschaft auch während des Hochsommers. Die wild-romantische Landschaft bietet ein ideales Urlaubsziel für Naturliebhaber, die dem Massentourismus ausweichen wollen und das typisch griechische Flair erleben wollen. Die Strände Porto Katziki und Kathisma an der Westküste gehören zu beliebten Ausflugszielen. Lefkada ist wie alle ionische Inseln ein beliebtes Ziel für Segeltörns.

Selbstverständlich gibt es eine Vielzahl an Angeboten für sportliche Aktivitäten auf Lefkada. Ob Wandern in unberührter Natur oder eine Tour mit dem Mountainbike und natürlich viele Wassersportarten – auf Lefkada gibt es die verschiedensten Möglichkeiten, sich im Urlaub sportlich zu betätigen. Aufgrund der ausgezeichneten Windverhältnisse im ionischen Meer ist Lefkada natürlich ein Paradies für Segelfans und Windsurfer. Für begeisterte Wanderer ist eine Tour durch die Wasserfallschlucht von Nidri zu empfehlen, die bestimmt ein unvergessliches Erlebnis im Urlaub auf Lefkada darstellt.

Auch in kultureller und historischer Sicht hat Lefkada eine Menge für seine Urlauber zu bieten. Die Insel war bereits in prähistorischer Zeit besiedelt und die wechselnden Herrscher der Venezianer, Türken, Franzosen und Engländer haben ebenfalls ihre Spuren auf der Insel hinterlassen. Im Mittelalter gehörte die Insel zum Byzantinischen Reich. Die Festung Aghia Mavra empfängt die Inselbesucher mit einem imposanten Bild. Vom Kloster Agios Pateras aus hat man einen wunderbaren Ausblick auf die beeindruckende Landschaft in ihrer gesamten Vielfalt. Das besondere an diesem Kloster ist, dass es fest im Fels verankert ist. Am südlichsten Punkt Lefkadas dem Cap Doukato kann man die weißen Felsen bewundern. An der Stelle, wo sich heute der Leuchtturm befindet stand ursprünglich wahrscheinlich der Apollotempel. Äußerst faszinierend und auch ein sehr beliebtes Ausflugsziel sind die Wasserfälle von Rachi, die mit ihrem Anblick den Besuchern ein paradiesisches Gefühl vermitteln. In der Lagune von Lefkada kann man viele Wasservögel beobachten – einfach ein herrlicher Anblick für Naturliebhaber. Ebenfalls bieten sich auch Bootsausflüge auf die Nachbarinseln im ionischen Meer an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Thema
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de