Neueste Beiträge

Das Tal der Loire ist eines der herrlichsten Gebiete Frankreichs, in dem sich die schönsten Schlösser des Landes befinden. Die Stadt Reimes in der Champagne ist berühmt für seine wuchtige Kathedrale, die Basilika Saint-Remi und das wunderschöne Rathaus. Bourges ist eine ehemalige keltische Siedlung, deren wichtigstes Bauwerk die monumentale gotische Kathedrale Saint-Étienne ist, die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt.

Durch die reichhaltige Wald- und Sumpflandschaft der Sologne erreicht man das Schloss Chambord, das als das prächtigste Schloss der Loire angesehen werden kann. An dem wundervollen Renaissanceschloss fällt schon von Weitem das prachtvolle mit vielen Details versehene Dach auf. In Blois, der Stadt in der Johanna von Orléans wirkte, steht das bekannteste aller Schlösser der Loire, das Chateau Blois.

Ursprünglich ein Wehrturm wurde es zu einer monumentalen Festung ausgebaut. Das Schloss Saumur ist von wunderschönen alten Häusern umgeben und zählt mit seinen vielen Details zu den außergewöhnlichsten Schlössern Frankreichs. Angers wurde bereits in der Steinzeit besiedelt. Das dortige Schloss beherbergt wunderbare Wandteppiche, die die Apokalypse darstellen. Die Abtei Fontevrauld ist die größte klösterliche Anlage Europas. Man kann schon von einer Klosterstadt sprechen.

Im Langhaus sind Grabplastiken von Heinrich II. und Richard Löwenherz zu besichtigen. Das Schloss der Stadt Chinon ist nur noch in Ruinen vorhanden. Außerdem kann man hier gallo-römische Ruinen und eine wunderschöne Altstadt aus dem 15. Jh. besichtigen. In der Stadt Tours schwelgt man in pittoresken Häusern aus dem 16. Jh. und der gigantischen Kathedrale von Tours. Orléans war in merowingischer Zeit ein eigenes Königreich, bekannt geworden ist es jedoch durch Jeanne d’Arc. Besonders sehenswert sind die Altstadt mit dem Reiterstandbild der Jeanne d’Arc und die Heiligkreuzkathedrale.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Thema
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de