Neueste Beiträge

Die Kantone Wallis, Schwyz und das Berner Oberland gehören zu den ersten Kantonen, die sich zur Schweiz zusammenschlossen. Bern, die Hauptstadt der Schweiz, fasziniert vor allem wegen seiner typischen Laubengänge. Der Zytglogge-Turm mit seinem Figurenspiel ist das Wahrzeichen der Stadt. Von der Stadt Grindelwald aus geht die Busreise zu der sagenhafte Eigernordwand. Wer diese nicht besteigen will, kann mit der Jungfrauenbahn durch den Berg fahren.

Die Stadt Martigny im Kanton Wallis ist vor allem sehenswert wegen seines Schlosses Bâtiaz und der interessanten Museen. Auch hier findet man wieder die typischen Laubengänge. Die Stadt Brig hat eine äußerst sehenswerte Altstadt mit dem Stockalperpalast. In der Stadt Brig wird die Busreise für eine längere Zeit unterbrochen. Außerdem ist hier ein guter Ausgangsort nach Zermatt mit der Matterhorn-Gotthard-Bahn, da Zermatt selbst autofrei ist. Die Stadt Zermatt am Fuße des Matterhorns ist ein beliebtes Skigebiet.

Mit einer Seilbahn kann man das Matterhorn bezwingen. Ein Erlebnis ist auch die Riffelalptram, Europas höchstgelegene Trambahn. Schwyz ist ein Ort, in dem das Brauchtum hochgehalten wird – nicht zuletzt während der Fasnacht. In der Stadt lassen sich viele interessante Gebäude entdecken, zum Beispiel die Heiligkreuzkapelle oder die Kirche St. Martin mit den Mythen (die zwei Berge bei Schwyz). In Luzern ist die Kapellbrücke mit dem Wasserturm die wahrscheinlich bekannteste Sehenswürdigkeit und dies nicht nur für die Teilnehmer der Busreise. Doch auch das Löwendenkmal und die Hofkirche sind sehr interessant. Zürich ist die Stadt der Banken und Versicherungen.

Der Zürichsee und die Altstadt sind voller schöner Gebäude, die es zu entdecken gilt, so zum Beispiel der Großmünster und die Wasserkirche. An der Limmat stehen noch einige alte Zunfthäuser. Auf der Busreise sollte man sich für St. Gallen etwas Zeit nehmen. Die Gründung geht auf das Kloster St. Gallen zurück, die Stiftskirche, die heute noch die meistbesuchte Sehenswürdigkeit ist. Doch auch bei einem gemütlichen Bummel durch die Stadt gibt es viele alte Erker zu entdecken, für die die Stadt so berühmt ist. Sollten an der Busreise Schüler in den Ferien teilnehmen, so können sie beim Briefe schreiben an ihre Freunde über viele Erlebnisse berichten. Da macht das Briefe schreiben noch mehr Spaß.

Eine Antwort auf Busreise durch die „Urkantone“ der Schweiz

  • Hallo Daniel
    Schöner Beitrag, doch stimmt da so einiges nicht!
    Die ersten Kantone der Schweiz waren Uri, Schwyz und Unterwalden; und nicht „Wallis, Schwyz und das Berner Oberland“. Das Wallis kam sogar erst 500 Jahre später zur Eidgenossenschaft. Und Bern ist NICHT die Hauptstadt der Schweiz, denn eine solche gibt es gar nicht! usw.
    liebe Grüsse vom Muger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Thema
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de