Neueste Beiträge

Der Norden Portugals besticht durch seine üppige Vegetation und bietet den Teilnehmer der Busreisen viele Sehenswürdigkeiten. Porto ist die zweitgrößte Stadt des Landes und zählt wegen seiner zahlreichen Barockkirchen und der außergewöhnlichen Altstadt zu einer der schönsten Städte Europas. Die einzigartige, terrassenartig angelegte Altstadt gehört zum Weltkulturerbe. Wahrzeichen der Stadt ist die zweitürmige Kathedrale.

Braga ist ein weiteres Ziel bei den Busreisen. Braga ist eine alte keltische Siedlung. Sehenswert ist hier der Bom Jesus, zu dem eine einzigartige Seilbahn hinaufführt und die Forte do Idolo, eine Felswand mit Reliefs und einer Quelle. Die Stadt Guimaraes ist vor allem für seine bedeutenden Museen berühmt, aus diesem Grund findet hier eine längere Pause bei den Busreisen statt. Hier kann man außerdem das Castello sowie einige wunderbare Kirchen besichtigen. Im August findet die Gualterianas, ein Straßenfest mit Puppenumzug statt. Chavez ist eine Stadt an der Grenze zu Spanien, die in ihrer Geschichte schon immer als Garnisonsstadt genutzt wurde, wie man an den Ruinen zweier Festungen erkennt.

In beeindruckender Landschaft liegt die Stadt Vila Real, die als erste Stadt Portugals mit elektrischem Licht versorgt wurde. Um die Schönheit der Region kennenzulernen, sollte man sich auf einen der beschilderten Wanderwege begeben. Peso da Régua ist die wahrscheinlich jüngste Stadt Portugals: Sie bekam erst 1985 das Stadtrecht. Hier kann man in einem Rundkurs mit einem Dampfzug durch das Dourotal fahren. In der Stadt Viseu ist die Stadt der Maler, von hier kommen bedeutende Maler des 16.-18. Jh. Sehenswert sind die Kathedrale und die Kirche Igreja da Misericórdia. In Coimbra werden herrliche Porzellane hergestellt, die Stadt ist ein Zentrum des portugiesischen Kunsthandwerks.

Besonders sehenswert ist der botanische Garten, in dem man Baumriesen und Tropenhäuser aus dem 18. Jh. entdecken kann. In Fátima befindet sich der wichtigste Wallfahrtsort Portugals. Die Basilika Antiga ist ein Anziehungspunkt von Gläubigen, die ähnlich wie in Lourdes, von Pilgern aufgesucht wird. In der Basilika Antiga sollten die Teilnehmer der Busreise Rücksicht auf die Pilger nehmen. Hier sollte auch auf das hören von lauter Musik über Kopfhörer verzichtet werden. Die Musik würde die Gläubigen mit Sicherheit stören. Nach der Besichtigung können sie gerne wieder Musik hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Thema
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de