Neueste Beiträge

Kairo, die Hauptstadt, stimmt ein auf das bunte, exotische Treiben in Ägypten. Im Ägyptischen Museum kann man die interessanten Mumien der Pharaonen betrachten. Bubastis war eins Tempelort für die Göttin Bastet. Davon zeugen auch die im Tempel gefundenen mumifizierten Katzen, deren Gestalt die Göttin hatte. In Port Said beginnt der Suez-Kanal. Von hier aus kann man weit über die
Anlage des Kanals blicken. Mitten im Sinai liegt das Katharinenkloster.

An der Stelle des Klosters soll sich einst der brennende Dornbusch aus der Bibel befunden haben. Durch die Arabische Wüste geht es nach Luxor mit seinem berühmten Tempel. Er wurde zu Ehren des Gottes Amun errichtet. Außerdem befinden sich in Luxor der gigantische, 23 m hohe Obelisk sowie einige Monumente des Pharaos Ramses II. Assuan ist nicht nur berühmt für seine riesige Staudamm-Anlage. Hier befinden sich auch das Grab des Aga Khan, diverse Tempelruinen und ein Nubisches Museum.

Theben-West mit seinem herausragenden Tal der Könige verfügt über weitere monumentale Bauten, wie zum Beispiel das Ramesseum, ein Tempel von Ramses II., in dem sein Totenkult zelebriert wurde. In Dendera steht der bedeutende Hathor-Tempel, der vor allem wegen seiner Säulen und den Reliefs beeindruckt. Daneben steht ein kleineres Heiligtum der Göttin Isis. Im Tempel des Sethos I. in Abydos befindet sich eine beeindruckende Königsliste mit den Namen von 75 Pharaonen.

Die Stadt Al-Minya ist heute das Zentrum der Parfüm- und Seifenherstellung. Außerhalb der Stadt befinden sich interessante Kuppelgräber. In Sakkara kann man die wundervolle Stufenpyramide des Pharaos Djoser bestaunen. Über die beeindruckende Kulisse der Pyramiden in Gizeh und der großen Sphinx geht es zurück nach Kairo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Thema
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de