Neueste Beiträge

Die Ostkykladeninsel Kos gehört zu den Dodekanes und ist nur 4 km von der Türkei entfernt. Die attraktive Insel hat für jeden Urlauber etwas zu bieten. Ob für sportliche Aktivitäten, wie Radtouren, Wandertouren und verschiedenste Wassersportarten, kulturell und historisch Interessierte oder auch nur für Badeurlauber bietet Kos eine Vielzahl an Möglichkeiten. Die Insel bietet sowohl lange Sandstrände mit großen Hotels als auch den Reiz abgelegener Dörfer.

Langläufige Strände, die in malerischer Augenweide einen herrlichen Kontrast zum glasklare, tiefblauen Meer der Ägäis bilden laden die Urlauber zu ausgiebigen Strandspaziergängen, zum Sonnen, Baden und zu jeder Menge Wassersport ein. Zu den bekanntesten und beliebtesten Sand- und Kiesstränden von Kos gehören unter anderem: Paradis Beach, Camelbeach, Sunny und Marcosbeach.

Die Hauptstadt Kos bildet das kulturelle und touristische Zentrum der Insel Kos. Stoffe und Seide, sowie Feigen, Zitronen, Oliven und Wein sind wichtige Einnahmequellen neben dem Hauptpotential Tourismus. Kos hat einen eigenen Flughafen und ist nach Rhodos und Kreta eine der beliebtesten Inselreiseziele der Touristen. Kos soll die Geburtsstätte von Hippokrates sein, auf den der hippokratische Eid der Ärzte sich begründet ist. Inselrundfahrten können auf eigene Faust unternommen werden, stehen aber auch in organisierter Variante durch die Reiseveranstalter zur Auswahl. Ideal ist es auch, sich ein Motorrad oder Auto zu mieten und die Schönheit der Insel nach Lust und Laune zu erkunden. Wie überall in Griechenland trifft man hier immer auf die typisch griechische Gastfreundschaft und auch auf die ganz spezielle Lebenseinstellung der Einwohner, die alles ohne große Hektik erledigen. Winzige Bergdörfer und prachtvolle Yachten im Hafen können beim Kos-Urlaub bestaunt werden.

Kos bietet jede Menge an kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten, die die Urlauber zu einem Besuch einladen. Zu den bekanntesten Ausflugszielen gehören die Thermal-Quellen der Embros-Therme, die im offenen Meer liegen und durch Felsen vom Meer abgegrenzt sind. Auch das Geisterdorf Agios Dimitrios und Überreste der Festung bei Antimachia erwarten ihre Besucher mit reichlich historischem Hintergrund. Weitere Sehenswürdigkeiten sind Überreste des Asklepieion und auch unterirdische Quellgebäude mit 2 Luftstollen aus der Antike. Die Liste der antiken Sehenswürdigkeiten auf Kos, die mit gut erhaltene Zustand die Besucher beeindrucken enthält noch viele weitere historische Highlights: Unter anderem die Johanniterburg Neratza und die Platanen des Hippokrates sowie umfangreiche Ausgrabungen in Kos-Stadt sowie Paleo Pyli, ein verlassenes Dorf mit Burgruine und vieles mehr.

Egal, welcher Urlaubstyp man ist, Kos hat auf jeden Fall das passende Angebot für einen gelungenen Urlaub mit Sonne, Strand, Meer, Sport, Historik und Kultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Thema
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de