3 einfache alleine Reisen Tipps

Die meisten Menschen verreisen am liebsten mit ihrer Familie oder mit guten Freunden. Auch Ängste, die eigene Komfortzone zu verlassen, Einsamkeit oder auch in gewissen Situationen hilflos zu sein hält viele davon ab, alleine zu verreisen. Doch irgendwann ist es mal an der Zeit, Sorgen und Bedenken über Bord zu werfen und sich einfach einmal auf den Weg zu machen. Soloreisen bedeutet schließlich nicht, einsam zu sein und ohne Begleitung zu bleiben.

Kurze Städtetrips erleichtern den Einstieg für die Reise alleine

Wer die Hürde für die erste Alleinreise meistern möchte, sollte dieses mit einem kurzen Städtetrip ausprobieren. Drei Tage kann die Tour ruhig andauern, schließlich möchte man das Flair und die Attraktionen in der Stadt seiner Wahl genießen. So lässt sich die erste Solo-Tour locker angehen und der Aufenthalt nach individuellen Gesichtspunkten gestalten. Den Städteführer sollte man schon vor Reiseantritt studieren, damit die meisten Hotspots auch in das Programm aufgenommen werden können. In zahlreichen Metropolen pulsiert das Leben, sodass es sich schwerfallen wird, unvergessene Erlebnisse einige Tage später mit nach Hause zu nehmen. Beliebte Reiseziele für den Einstieg:

  • Berlin
  • Paris
  • Rom
  • Barcelona
  • München
  • Prag

Das perfekte Urlaubsziel für die Reise alleine aussuchen

Das perfekte Urlaubsziel macht es einfacher, den Alleine-Urlaub auch wirklich zu genießen. Hierbei geht es nicht allein um Sehenswürdigkeiten und kulturelle Highlights. Dabei ist es für den Newcomer auf einer Single-Reise nicht unbedingt vorteilhaft, eine Destination in der Ferne auszuwählen, wo es weder fließendes Wasser noch eine gute Netzabdeckung für das Smartphone gibt. Ideal sind touristisch erschlossene Orte, die jede Menge Kommunikation, Spaß und Abwechslung versprechen – sofern dieses gewünscht ist. Spanien, Frankreich, Italien aber auch Deutschland bieten unzählige Möglichkeiten für einen außergewöhnlichen Alleinurlaub. Erfahrene Alleinreisende können sich natürlich auch mit ihrem Rucksack ist Outback nach Australien aufmachen.

Eine ideale Möglichkeit – alleine an einer organisierten Gruppenreise teilnehmen

Kein Stress bei der Planung, eine individuelle Urlaubsgestaltung und wenn gewünscht, jede Menge nette Leute kennenlernen. Wer alleine an einer organisieren Gruppenreise teilnimmt, profitiert von diesen umfangreichen Vorzügen. Jeder Solo-Tourist ist frei in seiner Entscheidung wie er abseits der Gruppe seine Ferien erleben möchte – alles andere übernimmt der Veranstalter. Und das Kennenlernen einer neuen Urlaubsbegleitung ist kein Hexenwerk. Alle Teilnehmer sind entspannt und befinden sich in bester Urlaubsstimmung. Geradezu optimale Voraussetzungen, um sich mit anderen Menschen über das Erlebte auszutauschen und die gemeinsamen Eindrücke zu verarbeiten.

Fazit

Wer die Hürde, alleine zu reisen einmal überwunden hat, wird seinen Urlaub individuell gestalten können und seine Freiheiten genießen. Hier stehen den Reisewilligen zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, die die Single-Tour zu einem unvergessenen Aufenthalt werden lassen. Alleine reisen heißt jedoch nicht

, einsam zu sein. Man trifft jede Menge netter Menschen, mit denen man – trotz aller Freiheit – schöne Stunden erleben wird.